Leitungscoaching für Kita-Leitungen

Leitungscoaching für Kita-Leitungen

“Meine Arbeit als Kita-Leitung mache ich gelassen und zufrieden. Trotz der hohen Anforderungen und vielen Aufgaben habe ich das Gefühl, allen gerecht zu werden.”

 

Wer einen solchen Satz wieder – oder auch in Zukunft noch – sagen möchte, ist mit einem Leitungscoaching auf dem richtigen Weg. Ein Leitungscoaching ermöglicht es dir, im geschützten Rahmen einer festen Gruppe über dich in deiner Arbeit zu sprechen.

Die Arbeitsbelastung als Kita-Leitung ist hoch. Da kann man sich durchaus fragen: “Wie soll ich das alles schaffen?” Tatsächlich haben auch andere manchmal das Gefühl, dass alles zu viel ist. Im Leitungscoaching sprichst du mit Praktiker*innen darüber, wie sie sich und ihre Arbeit organisieren (Krankheit und Vertretung, Wünsche der Eltern, das Team, Anforderungen des Trägers …). Durch Anregungen und Beispiele von Kolleg*innen in der gleichen Situation und die Unterstützung des Coaches werden unmöglich scheinende Dinge handhabbar und dein Alltag wieder leichter.

Auch schwierige Situationen aus der Praxis (Team, Eltern, Träger) werden im Leitungscoaching immer wieder thematisiert. Selbst erfahrenste Leitungen haben z.B. immer wieder Gespräche zu führen, die herausfordernd sind (Mitarbeiter*innen, Elternschaft). Im geschützten Rahmen lässt sich die Situation offen besprechen und aufgrund konkreter, praxisnaher Tipps entstehen Lösungen. Das entlastet und du merkst: “Ich bin mit meinen Themen nicht allein.

Wie mache ich es mit dem Team?” ist eine weitere Frage, die viele Leitungen beschäftigt. Wenn man denkt, schon alles probiert zu haben, hilft der Blick von außen dabei doch noch eine Idee zu entwickeln, wie du z.B. mit deinem Team einen Weg findest, dass ihr alle an einem Strang zieht. So findet ihr zu mehr miteinander und du zu mehr Gelassenheit – Dank des Leitungscoachings.

Was ist ein Leitungscoaching?

In einer festen Gruppe von 5 bis 8 Personen in vergleichbaren Situationen (Ltg. von Kita, Krippe, Familienzentrum …) bespricht du Fragen und Probleme, die deine Arbeit und die der anderen betreffen. Dabei werdet ihr von einem Coach unterstützt, begleitet und manchmal auch gefordert.

Die Gespräche finden in einer respektvollen und wertschätzenden Atmosphäre statt, die es euch ermöglichen, neue Ideen, Sichtweisen und Lösungen zu entwickeln. Ziel ist es, künftig anders und “besser” mit den jeweiligen Situationen umzugehen und sich als Leitung zu entwickeln.

Das Leitungscoaching findet online über Zoom (Videokonferenzsoftware) statt.

Von der Gruppe profitierst du als Leitung doppelt. Aufgrund der vergleichbaren Tätigkeiten erhältst du einen kompetenten Blick von außen. Gleichzeitig sind die besprochenen Fragen und Probleme für alle interessant, da jede/r selbst schon in so einer Situation war oder es jederzeit (wieder) sein könnte.

Aufgaben des Coaches:

Der oder die Coachende sorgt dafür, dass der respektvolle, wertschätzende und lösungsorientierte Rahmen jederzeit gewährleistet ist.

      • Sie/er achtet darauf, dass das jeweilige Thema im Sinne der Fallgeber*in bearbeitet wird und ihr beim Thema bleibt.
      • Er/sie gestaltet die einzelnen Termine methodisch abwechslungsreich.
      • Sie/er stellt sicher, dass der “Blick von außen” erhalten bleibt durch:
        • Eigene externe Perspektive
        • Methodisches Vorgehen
        • Er/sie macht die Gruppe auf blinde Flecken aufmerksam. (“Hör mir auf! Solche Eltern kennen wir alle.”)
      • Wenn die Gruppe nicht mehr weiter weiß, hat sie/er noch eine Idee.

Was habe ich von einem Leitungscoaching?

Der Nutzen eines Leitungscoachings wird individuell unterschiedlich bewertet. Allerdings hat sich gezeigt, dass häufig folgende Aspekte geschätzt werden:

    • Konkrete, praxisnahe Anregungen, die den Alltag tatsächlich leichter machen
    • Blick von außen und neue Sichtweisen
    • Wenn der Druck geht, kommt der Spaß an der Arbeit zurück.
    • “Wenn die Probleme kommen, weiß ich, wo ich Unterstützung finde.”
    • Die Erkenntnis “Ich stehe nicht allein da.” empfinden viele als Entlastung.

Wer steckt hinter dem Leitungscoaching?

Marcus Schnuck Leitungscoaching
Marcus Schnuck – Im ersten Beruf bin ich Erzieher und habe selbst in Kitas gearbeitet. Ausgehend von meinen Erfahrungen im Gruppendienst wie auch als in Leitungsfunktionen begleite ich heute Kita-Leitungen als freiberuflicher Coach und Supervisor (SG).

Mir, Marcus Schnuck, kam die Idee des Leitungscoachings, da ich es bereits seit einigen Jahren bei mir vor Ort anbiete, d.h. in Lüneburg und Umgebung. Das mache ich seit jeher gerne, da ich selbst als Leitung gemerkt habe, wie hilfreich ein Coaching ist. Mir hat es mehr als einmal geholfen wiederzuerkennen, wo oben und wo unten ist. Insgesamt bin ich durch das Coaching schneller sicherer geworden.

In den Leitungscoachings, die ich heute begleiten darf, erlebe ich ganz ähnliche Dinge. Die Leitungen finden Entlastung und kollegiale Verbundenheit während sie wachsen und beginnen Ihre Aufgabe mit anderen Augen zu sehen.

Das vielleicht Schönste an den Leitungscoachings ist, dass sie in einer ganz eigenen positiven Atmosphäre stattfinden. All das führte mich immer wieder zu einem Gedanken: Jede Leitung sollte an einem Leitungscoaching teilnehmen können.

Genau deshalb habe ich mich entschieden, Leitungscoaching online anzubieten. Die Leitungen aus Süderbrarup, Peenemünde und Taufkirchen sollen dazu genauso die Möglichkeit haben wie die Leitungen aus Hamburg oder München. Deshalb: Meldet euch an.  Es lohnt sich!

 


Wie läuft ein Leitungscoaching ab?

Der Ablauf eines Leitungscoaching variiert je nach Themen und den vom Coach eingesetzten Methoden. Grundsätzlich erfolgt die situative Anpassung auf folgendem Grundmuster:

    1. Die Gruppe wählt ein Thema.
    2. Das Thema wird von der jeweiligen Kita-Leitung (= Fallgeber*in) näher vorgestellt und die übrigen Teilnehmer*innen stellen ggf. Fragen, um das Thema ausreichend zu verstehen.
    3. Die Fallgeber*in formuliert eine Frage, auf die sie von den anderen eine Antwort möchte bzw. bei der sie sich Unterstützung wünscht.
    4. Das Thema wird im Sinne dieses Anliegens bearbeitet.
    5. Die Fallgeber*in formuliert ihre nächsten Schritte.
    6. Die Gruppe wählt ein neues Thema. (I.d.R. werden pro Termin zwei Themen bearbeitet.)

Das Leitungscoaching findet an 5 Terminen zu je 90 Minuten via Zoom (Videokonferenzsoftware) statt.

Termine

Plätze in folgenden Gruppen sind aktuell verfügbar:

Di. 13:30 Uhr – 15:00 Uhr (LC22-01)
Termine: 08.03.2022 | 26.04.2022 | 28.06.2022 | 27.09.2022 | 22.11.2022

Mi. 13:30 Uhr – 15:00 Uhr (LC22-02)
Termine: 16.03.2022 | 18.05.2022 | 29.06.2022 | 28.09.2022 | 23.11.2021

Do. 16:00 Uhr – 17:30 Uhr (LC22-03)
Termine: 24.03.2022 | 19.05.2022 | 30.06.2022 | 29.09.2022 | 17.11.2021

Kosten

Die Kosten für die Teilnahme an einem Leitungscoaching belaufen sich auf 195 € für die fünf Termine.

Anmeldung

Melde dich jetzt für ein Leitungscoaching an.