Teamsupervision und Teamentwicklung

Bei der Begleitung von Teams schaue ich gemeinsam mit dem jeweiligen Team worum es genau geht. Für mich gilt es u. a. zu klären warum es wichtig ist, sich als Team mit diesem Thema zu befassen. An welcher Stelle sollen Lösungen gefunden werden? Welche Unterstützung wird von mir gewünscht? Ab wann kann das Team wieder alleine weiterarbeiten?

Mein persönlicher Eindruck ist, dass es in Teams oft ganz ähnlich ist wie in einer Beziehung. Solange man es schafft miteinander (über die wichtigen Themen) zu reden stehen die Chancen gut. Doch genau das ist in Teams nicht immer ganz einfach. Für große Teams sind die Herausforderungen z. B. deutlich größer als für kleine Teams.

Ebenso für Teams die sich nur unregelmäßig und/ oder selten vollständig treffen können. Es gibt folglich viele gute Gründe warum es für Teams nicht immer leicht ist, über die für sie wichtigen Themen zu sprechen. Tun sie es nun doch (oder sollen es), ist dies häufig für einzelne Teammitglieder mit Unsicherheiten oder Ängsten verbunden. Hier habe ich die Erfahrung gemacht, dass es für viele Teams hilfreich ist die Teamsupervision oder den Teamentwicklungsprozess zumindest am Anfang an ein bestimmtes Thema zu koppeln. Dieses Vorgehen gibt Sicherheit, bietet Orientierung und erleichtert es sich einzubringen.

Startseite